Auch letzten Monat wurde ich wieder mit einer Überraschungsbox beglückt. Die brandnooz Box Juni hielt dieses Mal „Kleine Kicks für den Sommer“ bereit. Was sich die Packer wohl bei diesem Motto gedacht haben? Was in der brandnooz Box Juni alles drin war und wie hat sie mir gefallen? Fragen über Fragen – die Antworten dazu gibt es hier.

Der Monat Juli ist schon wieder fast vorbei und in einigen Tagen gibt es schon wieder die nächste Box. Deswegen gibt es jetzt noch schnell meinen Bericht über die Juni Box. Der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an die Mai-Box. Die hat mir ja nicht so gut gefallen. Deswegen war ich doch gespannt, was die brandnooz Box Juni bereit halten würde. Insgesamt hat mir die Box dieses Mal wieder ganz gut gefallen. Die Produkte waren in Ordnung und sind mittlerweile auch schon fast alle aufgefuttert. Allerdings hat mir so ein klein wenig die Kreativität der Box-Macher gefehlt. Aber dazu später mehr.

brandnooz Box Juni

Dieses Mal gab es 8 Produkte und die Box hatte einen Gesamtwert von ca. 17 Euro, also richtig super.

brandnooz Box Juni

Dieses Mal waren dabei: Grapefruit-Sirup, Tomaten-Knsupersnack, Apfelringe, Schokocookies, Thunfisch-Tomaten-Soße, Moussezauber, Leibniz-Kekse und Chips.

TRi TOP Sirup Pink Grapefruit

TriTop Pink Grapefruit

Pink Grapefruit scheint jetzt der große Geschmacks-Hit zu sein, denn die meisten Getränke, die ich bisher von brandnooz bekommen hatte, waren flavoured with pink grapefruit. Zum Sommer passt diese Geschmacksrichtung sehr gut. Sie ist fruchtig und erfrischend und peppt Wasser deutlich auf. Dabei reicht schon ein kleiner Schuss Sirup. Man hat also lange was davon. Praktisch finde ich die Dosierkappe, etwas komisch die empfohlene Dosierung, denn die ist für mehrere Liter Wasser ausgelegt. Da hätte ich mir doch eher eine Information gewünscht, die für ein Liter Wasser konzipiert ist oder für ein Glas Wasser. Der pure Sirup riecht sehr intensiv nach Grapefruit, schmeckt ziemlich süß und hat noch eine leicht säuerliche Note. Der intensive herbe Geruch verpufft aber ziemlich schnell, wenn man es mit Wasser mischt. Das ist ein bisschen Schade, da ja gerade das Herbe charakteristisch für Grapefruit ist. Aber trotzdem finde ich den Sirup ganz lecker. Eine Flasche Sirup gibt es für 2,99 Euro und beinhaltet 600 ml. Da man wirklich nur eine kleine Menge davon braucht, reicht der Inhalt sehr lange und daher ist der Preis auch in Ordnung. Außerdem kann man den Sirup nicht nur als Getränk verwenden, sondern auch noch um andere Speisen wie Joghurt aufzupeppen oder man kann ihn auch zum Backen verwenden.

Dr. Karg’s Tomaten Snack

IMG_9859_neu

Ich war froh über das Produkt bzw. besser gesagt über die Sorte, denn die andere Sorte wäre Kürbis gewesen. Das wäre wohl nicht so mein Fall gewesen, deswegen war Tomate da schon mal ein Treffer. Dennoch war ich skeptisch, weil viele solcher Snacks zu stark nach Tomate schmecken, was ich dann nicht mehr so mag. Das war bei diesem Produkt aber nicht der Fall. Wie muss man sich diesen Snack nun vorstellen? Im Prinzip hat es sehr an Knäckebrot erinnert. Es ist knusprig, leicht tomatig und auch etwas mit Käse überbacken. Da ich selber Knäckebrot ganz gerne esse, fand ich den Snack eigentlich ganz gut, ich glaube beim Rest der Versuchskaninchen kam der nicht so gut an. War halt doch eine etwas trockene Angelegenheit. Aber so blieb für mich mehr. 😀 Eine Packung kostet 1,49 Euro und beinhaltet 132 g. Da ich jetzt keine Referenzangaben von anderen Knabbereien im Kopf habe, kann ich euch nicht sagen, ob das ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ist…

PÄX Apfelringe

Päx_Apfelringe

Bisherige Apfelringe fand ich nicht so lecker. Deswegen war ich nicht so begeistert, als ich die Packung in der Box entdeckt habe. Aber ich bin eines besseren belehrt worden. Diese Apfelringe sind MEGA. Sie sind richtig schön knusprig und einfach nur lecker. Kann man nicht beschreiben – muss man einfach probieren. Kein Vergleich zu anderen Produkten. Bei diesen Apfelringen werde ich auch noch zum Apfelring-Fan. Leider sind die 40 g Apfelringe mit einem Preis von 2,20 Euro ziemlich teuer.

Weight Watchers Versüßt den Tag Schoko Cookies

Cookies Schokolade

Diese Kekse haben mich jetzt nicht so überzeugt. An sich eine nette Idee und die Verpackung klingt vielversprechend, aber wenn man dann die Kekse aus der Packung holt, kommt schon die erste Enttäuschung: Die Kekse sind im Vergleich zu anderen Cookies kleiner. Gut ist, dass immer zwei Kekse abgepackt sind, so kann man sich dann doch mal zwei gönnen und die restlichen getrost ein paar Tage liegen lassen. Geschmacklich schmecken die Kekse nach einem Hauch von Nichts. Sie sind trocken, relativ hart und erinnern nicht im geringsten an Schokocookies. Meine erste Assoziation war „russisches Brot“. Nur, dass das besser schmeckt. Den Claim „Weight Watchers versüßt den Tag“ kann ich nicht nachvollziehen und von der Schokolade fehlt auch jede Spur. Ich finde es ja schön, dass man zuckerreduzierte Kekse versucht herzustellen, aber Keks- und Schoko-Junkies ist mit den Keksen nicht geholfen. Dann doch lieber richtig sündigen, frei nach dem Motto ganz oder gar nicht. Die Kekse gibt es für 2,29 Euro (114 g).

Gaggli Sossenliebe Thunfisch

Thunfischsoße

Eine Fertig-Soße war auch wieder in der brandnooz Box Juni. Dieses Mal gab es Tomaten-Thunfisch. Von Gaggli gibt es auch noch Arrabiata, da war ich dann auch froh, dass ich die Sorte Thunfisch bekommen hatte. Bei so was hatte ich bisher immer relativ Glück. Im Vergleich zu der Tomatensoße, die in der letzten Box war, war die eigentlich ganz gut. Ich werd es mir aber wohl nicht erneut kaufen, da bin ich lieber für selber machen. Etwas problematisch fand ich, dass es keine Angaben darüber gab, für wie viel Nudeln die Soße ausgelegt ist oder wie viele Portionen. Ich hab 250 g Nudeln gekocht und diese Menge war perfekt. Es war ein gutes Verhältnis zwischen Soße und Nudeln. Die Zubereitung ist auch sehr einfach: Deckel auf, Inhalt in den Topf und langsam erwärmen.

Thunfischsoße fertig     Pasta mit Thunfischsoße

Ein Glas der Thunfischsoße kostet 3,49 Euro. Schätzungsweise reicht es für 2-3 Personen. Also kein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass eine Dose Thunfisch, eine Packung passierte Tomaten und eine Zwiebel weniger kosten und man da zumindest weiß, was genau in der Soße alles drin ist und man sie sich mit Gewürzen noch nach dem eigenen Gusto verfeinern kann.

Diamant Moussezauber „Joghurt“

Mousse Zauber Joghurt

Diamant hat immer lustige Produkte. Dieses Mal gibt es ein Pulver, dass aus Joghurt und aus einer Frucht nach Wahl fluffiges Mousse zaubert. Gut ist, dass man sich die Geschmacksrichtung selber aussuchen kann und man das Mousse entweder mit pürierten Früchten oder mit Fruchtsaft zubereiten kann. Also ist das Pulver sehr flexibel einsetzbar. Ich hab mich für Erdbeer-Joghurt-Mousse entschieden. Für einen Beutel braucht man 125 g Joghurt bzw. davon dann einen entsprechenden Anteil Frucht. Ich hab gleich beide Beutel gemacht und somit 125 g Joghurt und 125 g Erdbeeren gemischt. Die Erdbeeren wurden erst püriert, dann kam der Joghurt und das Pulver hinzu und dann wurde die Masse einfach mit dem Handrührgerät ein paar Minuten aufgeschlagen. Anschließend ging es ab in den Kühlschrank und am nächsten Tag war daraus eine feste, fluffige Masse geworden, die man sehr gut als Nocken abstechen konnte.

Erdbeermousse

Sieht also auch dekorativ schön aus. Das Mousse schmeckt auch sehr nach Erdbeeren, vom Joghurt merkt man nicht viel. Allerdings hatte das Mousse einen eigenartigen Nachgeschmack, den ich nicht einordnen kann. Ich weiß aber nicht, ob dieser Nachgeschmack an den Erdbeeren lag, am Pulver oder am Joghurt. Es war schön, es mal zu testen, aber noch mal werde ich es mir eher nicht kaufen. Das Pulver gibt es für 1,29 Euro im Supermarkt zu kaufen. Man bekommt dafür zwei Beutel bzw. je 50 g, was für zwei Portionen reicht.

Leibniz BooHuus

Kekse Leibniz

Diese BooHuus sind echt lustig und suuuuuper für Kinder. Leider sind die BooHuus total zerbrochen und zerkrümelt bei mir angekommen. Es ist nicht ein BooHuu heilgeblieben, sonst hätte ich ihn fotografiert. Ich hab mich gefragt, was es mit den Keksen auf sich hat, sind das eher Butterkekse oder doch eher herzhafte Cracker. Das Geheimnis wurde dann erst gelüftet, als ich die Krümel probiert habe. Und?? Weder noch. Die BooHuus erinnern an Zwieback. Ich würde sie mir jetzt für mich nicht noch mal kaufen, aber für Kinder sind sie klasse. Zum einen sind sie auch einzeln verpackt, man kann sie also auch gut auf einen Ausflug mitnehmen oder mal in die Brotzeitdose packen. Außerdem haben die BooHuus alle Namen, was ich süß finde und was die Fantasie der Kinder anregt. Und zu guter Letzt befindet sich immer ein Fehler-Such-Bild auf der Rückseite der Verpackung, so sind Kinder also auch noch etwas beschäftigt. Ein Produkt, das voll für Kinder konzipiert wurde. 160 g Kekse kosten 1,79 Euro.

funny-frisch Kessel Chips Honey BBQ

Kessel Chips2

Als ich die Chips in der brandnooz Box Juni entdeckt habe, dachte ich mir „O nein, nicht schon wieder Honig-irgendwas“. In der letzten Box war ähnliches Knabberzeugs, was mir gar nicht geschmeckt hat. Trotzdem haben die Chips ihre Chance bekommen und wurden probiert. Sie waren ganz lecker und die Schüssel war auch verhältnismäßig schnell weg. Der BBQ-Geschmack kam deutlich drüber, der Honig dafür eigentlich gar nicht. War vielleicht auch besser so. eine Packung gibt es für 1,99 Euro. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir diese Chips nachkaufen werde. Ich fand sie ziemlich fettig, da kann ich dann nicht so viel von essen, was wahrscheinlich gar nicht so verkehrt wäre. Aber deswegen kaufe ich ziemlich selten Chips und greife eher auf andere Knabbersachen zurück. Aber das ist meine persönliche Einstellung, für Chips-Fan sind die bestimmt eine tolle Abwechslung.

Fazit der brandnooz Box Juni

Die Produkte haben mir größtenteils gut gefallen und auch ganz gut geschmeckt. Allerdings fand ich den Inhalt der Box recht einseitig. Das Thema „Knabberspaß“ zieht sich durch 90 % aller Produkte. Ich vermisse in den letzten zwei Boxen die Abwechslung und der bunte Produktmix. Ich hatte eine Freundin zum Spieleabend da, dafür waren die Produkte perfekt und wurden auch gerne gegessen, aber ansonsten würden sie wohl immer noch im Schrank liegen. Außerdem gab es drei der Produkte in kürzlichen Box schon mal in ähnlicher Form, nämlich die Soße, die Chips und die Apfelringe. Was die Produkte jetzt mit Sommer-Kicks zu tun haben? Da müssen wir wohl die Packer der Box fragen. Der Sirup und das Joghurt-Mousse passen zum Sommer. Sie sind leicht und erfrischend. Die Thunfischsoße versetzt einen vielleicht in Urlaubsstimmung – wobei bei mir das Italien-Feeling geschmacklich nicht rübergekommen ist. Und ansonsten? Der Rest macht sich vermutlich gut, wenn man am Badesee liegt und kleine Snacks für Zwischendurch braucht. Ich hoffe, dass in der nächsten Box wieder etwas mehr Abwechslung drinnen ist und die alte Kreativität des brandnooz-Teams wieder zurückkommt.

Nächste Woche kommt dann die brandnooz Box Juli, da werden wir es ja sehen.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.