Von brandnooz gab es vor einiger Zeit wieder eine besondere Box. Die Brunch Box steckt voller Lebensmittel für ein gemütliches Frühstück oder einen ausgedehnten Brunch. Die musste ich natürlich unbedingt haben. Wie sie mir gefallen hat und was drin war, erfahrt ihr hier.

Die Brunch Box hat mich total angesprochen vom Thema her, deswegen war ich sehr neugierig, was wohl drin sein würde. Die Produkt-Vorschau auf der brandnooz Homepage ließ schon auf einen Saft oder Marmelade schließen, vom Rest hatte ich keine Vorstellung. Und ich muss sagen: Ich wurde nicht enttäuscht. Die Box hat voll ins Schwarze getroffen.

Die Brunch Box im Überblick

Es befanden sich viele Produkte in der Brunch Box:

  • Backmischung Dr. Oetker Mini Muffins (2,49 Euro / 270 g bzw. 24 Mini-Muffins)
  • Frühstücksflakes KELLOGG‘S® Tresor® Milk Choco bzw. Choco Nougat
  • Schokoladiger Brotaufstrich: Nudossi Single-Strips (0,79 Euro / 72 g)
  • YOGI TEA Schoko (0,99 Euro / 6 Beutel a 2 g)
  • Müsliriegel HAFERVOLL Flapjacks (1,99 Euro / 65-g Riegel)
  • Backmischung Diamant Eierpfannkuchen (1,39 Euro / 250 g bzw. 6 Pfannkuchen)
  • reis-fit 8 Minuten Milchreis (1,89 / 500 g)
  • Bahlsen Brownies (2,49 Euro / 240 g)
  • Kölln Smelk® Haferdrink Mandel + Calcium (1,99 Euro / 1 Liter)
  • beckers bester Frühstückssaft (1,79 Euro / 1 Liter)
  • Zentis Konfitüre Badische Schwarzkirsche (1,99 Euro / 250 g)

Brunchbox_2014

Es war eine bunte Mischung und für jeden Geschmack etwas dabei. Der Neuigkeitswert belief sich für mich jetzt auf drei oder vier Produkte. Der Rest war jetzt nicht mehr so neu. Trotzdem hat sich die Box meiner Meinung nach gelohnt und ich würde mir die nächste wohl wieder kaufen. Vor allen Dingen machte die Box richtig Lust, gleich einige Leute zusammenzutrommeln und sich an einen gemütlichen Frühstückstisch zu setzen. Außerdem waren auch einige Sachen dabei, da wäre ich im Leben nie darauf gekommen, sie zum Frühstück oder zum Brunch anzubieten. Leider war auch ein Produkt dabei, das beim Test durchgefallen ist.

Die Produkte der Brunch Box

Mini Muffins

Mini Muffins_Dr_Oetker

Solche Backmischungen kann man immer brauchen, wenn es mal schnell gehen muss. Da kann auch fast nichts schief gehen. Bisher steht die Packung noch im Schrank. Mal sehen, wann sie zum Einsatz kommt und was am Ende dabei raus kommt. Eigentlich sind es ja Mini-Muffins, bei denen die Papierförmchen schon dabei sind. Ich bin noch etwas skeptisch, ob die Muffins was werden. Als ich noch kein Muffinblech hatte und die Muffins nur in den Papierförmchen gebacken habe, sind die immer ganz schön zerlaufen. Von daher mal sehen, ob ich das Experiment eingehe oder ob es dann einfach 12 große Muffins gibt.

Frühstücksflakes

Kelloggs_Tresor

Von den beiden Sorten haben wir jeweils eine kleine Probepackung bekommen mit einer Portion drin. Getestet habe ich sie auch noch nicht. Die roten kenn ich nämlich schon. Die hab ich mir selber im Supermarkt schon mal vor ewigen Zeiten gekauft. Von daher nicht wirklich neu für mich. Aber wer so süße Frühstücksflakes mag, für den sind Tresor® eine gute Alternative. Sie schmecken eigentlich ganz gut (aber an meine heißgeliebten Nougat-Pillows kommen sie nicht ran).

Nudossi – das Nutella aus dem Osten

Was dem Wessi sein Nutella, das ist dem Ossi sein Nudossi. Nudossi kenne ich auch schon laaaaaaange. Ich kenn es bisher aus kleinen Dosen und dabei handelt es sich um einen Nuss-Nougat-Aufstrich. An sich schmeckt es lecker, als West-Kind bin ich aber doch Nutella-Verfechter (da kommt einfach kein anderes Produkt ran). Nudossi ist für mich also nicht wirklich neu. Das Neue ist die Verpackung. Ab sofort gibt es Nudossi nämlich auch schön portioniert in Sticks.
Nudossi_Sticks_02

Ich hab es noch nicht probiert. Ich gehe mal davon aus, dass es wie der Brotaufstrich aus der Dose schmeckt. Allerdings bin ich mir noch nicht so sicher, wie praktikabel die Sticks sind. Ich kann mir vorstellen, dass es mühsam ist, die Creme aus dem Papier zu drücken, dass es eine große Sauerei gibt und dass die Hälfte davon in der Packung bleibt. Ich glaube, ich bleibe dann doch bei der Dose bzw. dem Glas.

YOGI Tee Schoko

Diesen Tee kennt der eine oder andere vielleicht aus meinem Teetest.

Yogi Tea Schoko

Der Tee beinhaltet ziemlich viele Gewürze und riecht nach Weihnachten. Schmecken tut er dann nicht mehr ganz so intensiv nach den ganzen Gewürzen. Dafür kommt die Schokoladen-Komponente sehr gut durch und steht deutlich im Vordergrund. Das hatte ich so gar nicht erwartet und war doch überrascht, dass ein Tee fast ein bisschen wie heiße Schokolade schmecken kann – nur in etwas verwässerter Form. So für ab und zu und Zwischendurch ist der Tee eine interessante Abwechslung.

Müsliriegel HAFERVOLL Flapjacks

Müsliriegel_02    Müsliriegel_01

Diesen Müsliriegel gibt es in verschiedenen Sorten. Ich hab den mit Mohn und Aprikose bekommen. Mich hat der Riegel jetzt nicht so überzeugt. Es ist eine ziemlich süße Angelegenheit. Angeblich ist nur Honig enthalten, da hätte es aber etwas weniger auch getan. Also den ganzen Riegel hätte ich nicht auf einmal essen können. Außerdem bröselt er ziemlich, was ich überhaupt nicht zweckmäßig finde. Schließlich esse ich Müsliriegel, wenn ich unterwegs bin, also einen Ausflug mache, oder wenn ich im Büro sitze und ich einen Energieschub brauche. Die Aprikosen kamen leider überhaupt nicht durch, wirklich nach irgendeiner Frucht hat es nicht geschmeckt. Der Mohn kommt ein bisschen durch, ansonsten schmeckt das auch noch sehr stark nach Nuss. Ich war auf den Müsliriegel sehr gespannt und hab mich über die Möglichkeit gefreut, ihn probieren zu können. Mich hat er nicht überzeugt und in Zukunft werde ich wieder normale Müsliriegel kaufen. Da ist der Riegel günstiger, schmeckt besser und ist einfacher zu essen.

Backmischung für Eierpfannkuchen

Pfannkuchen

Auch dieses Fertig-Produkt steht noch verpackt im Schrank und wartet auf seinen Einsatz. Mal sehen wie die Pfannkuchen werden. Man muss nur noch einen halben Liter Flüssigkeit hinzufügen, verrühren und dann kann es mit braten losgehen. Klingt ziemlich einfach. Mal sehen wie die dann geschmacklich sind. Ein Produkt, das ich ganz okay finde, das ich mir aber jetzt niemals im Supermarkt gekauft hätte. Ein Pfannkuchenteig ist schließlich mit einfachen Mitteln und wenigen Zutaten schnell selber hergestellt. Wenn ich mich richtig erinnere, dann ist auf der Rückseite noch ein Rezept für deftige Pfannkuchen abgedruckt. Das finde ich ganz nett und gibt Inspiration was man neben dem Zimt-Zucker-Klassiker sonst noch zaubern kann.

Milchreis aus dem Kochbeutel

Milchreis_01

Ich wäre ja nie auf die Idee gekommen, Milchreis zum Frühstück oder Brunch zu essen bzw. anzubieten. Aber warum nicht? Auch Milchreis hab ich schon das ein oder andere Mal selber gekocht. Loser Milchreis mit Milch kochen, bis er weich ist. Deswegen haben mich auf den ersten Blick die Kochbeutel nicht umgehauen, zumal bei mir der normale Reis im Beutel nie richtig gar wird, wenn ich mich an die Kochanweisungen halte. Trotzdem habe ich das Produkt ausprobiert und mich fast an die Kochanweisung gehalten.

Milchreis_reisfit

Ich war etwas überrascht, dass man den Beutelinhalt in den Kochtopf gibt und nicht den ganzen Beutel. Da hab ich mich dann kurz gefragt, wozu man den Beutel braucht, abmessen kriegt man ja wohl noch so hin. Aber nach näherer Betrachtung hat man gesehen, dass neben dem Reis auch noch so pulverartiges Zeugs mit ihm Beutel war. Innerhalb der 8 Minuten war der Milchreis auch tatsächlich cremig und gar. Die 5 Minuten Ruhezeit waren nicht mehr unbedingt nötig. Allerdings hab ich mich während des Kochens vom Topf nicht wegbewegt, ich konnte es mir nicht vorstellen, dass gelegentliches Umrühren reicht. Deswegen gab es auch ein paar mehr Rühreinheiten. Der Milchreis wurde dann noch mit Zimt und Zucker bestreut und genüsslich verzehrt.

Milchreis_fertig

Der Milchreis war lecker und cremig. Für meinen Geschmack hätte er noch etwas süßer sein können, aber das kann ja jeder selber noch verfeinern. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Nachkauf-Produkt für mich ist. Der Milchreis ist für zwei Portionen abgepackt, ist natürlich praktisch und im Vergleich zum sonstigen Milchreis war er ruck zuck fertig. Vielleicht müsste man da jetzt den ultimativen Vergleich zwischen losem Milchreis und Beutel machen, indem man beides parallel zubereitet.

Bahlsen Brownies

Bahlsen_Brownies01

Auch die Brownies kannte ich schon. Das sind kleine leckere Schokokuchen, die sich perfekt für ein Picknick oder einen Ausflug eignen. Aber natürlich auch zu einer Tasse Kaffee oder als Starter in den Tag. Die Stücke sind einzeln verpackt, man kann die Packung also getrost einige Tage offen lassen. Bei uns war das nicht nötig, denn innerhalb kurzer Zeit war davon nichts mehr da.

Bahlsen_Brownies02    Bahlsen_Brownies03

Die Brownies schmecken schön schokoladig, also für Schleckermäuler genau das richtige. Ich finde die Packung eigentlich schon ziemlich teuer, aber ab und zu kann man sich auch mal was gönnen. Die Brownies gibt es auch noch in einer anderen Sorte, die würde ich bei Gelegenheit mal noch gerne ausprobieren.

Haferdrink Mandel und Calcium

Hafermilch_Drink

Mit dem Haferdrink kommt nun was Neues und Interessantes. Der erste Schluck war doch etwas merkwürdig, dann ging es. Geschmacklich ist das echt schwer zu beschreiben. Von der Konsistenz her erinnert es an Milch, es sieht auch aus wie Milch. Schmecken tut es etwas nussig, leicht süßlich und mich hat es nach einiger Zeit so ein kleines bisschen an die Milch erinnert, die übrig bleibt, nachdem man HonigSmacks aus der Milch gelöffelt hat. Wisst ihr, was ich meine? Insgesamt war der Haferdrink okay, aber ich würde ihn mir jetzt nicht noch mal kaufen.

Frühstückssaft

Frühstückssaft_03

Neben der Hafermilch gab es auch noch einen Saft in der Brunch Box. Dabei handelt es sich um einen bunten Fruchtmix, der richtig lecker schmeckt. Es ist eine gute Mischung geworden. Schön finde ich auch, dass auf der Verpackung auch die genauen Angaben stehen, welche Früchte und wie viele im Saft verarbeitet wurden.

Frühstückssaft_02

Pro 100 ml sind 10 g Zucker enthalten. Immerhin fruchteigener Zucker und nicht noch nachgeholfen. Mir hat der Saft richtig lecker geschmeckt und den werde ich mir wohl ab und an auch wieder kaufen, sofern er im Supermarkt zu finden ist.

Konfitüre Badische Schwarzkirsche

Marmelade_Kirsche_01

Zu guter Letzt das Produkt, das ich nicht so gut fand und das durchgefallen ist. Ich würde diese Sorte gerne in „Heimliche Früchte“ umtaufen. Denn von Frucht merkt man überhaupt nichts. Es schmeckt einfach nur süß. Ich esse eh nicht so viel Marmelade, aber wenn dann auch gerne Kirsche. Ich hab mich schon darauf gefreut, aber leider folgte die Enttäuschung auf dem Fuß. Geschmacklich kommt von der Frucht einfach überhaupt nichts rüber. Gar nichts. Nicht, dass nicht die Kirsche durchkommt, es kommt überhaupt nichts Fruchtiges rüber. Das haben andere Hersteller deutlich besser gemacht. Außerdem sind noch Stückchen in der Marmelade, also man hat dann auch mal eine halbe Kirsche auf dem Brot.

Marmelade_Kirsche_03

Die Farbe sieht toll aus und eigentlich auch appetitlich (wenn man auf so Stückchen in der Marmelade steht). Mein Fall sind so Stückchen nicht unbedingt. Schade, denn von Zentis hätte ich deutlich mehr Geschmack erwartet. Ich werde die Marmelade noch aufbrauchen, aber nachkaufen werde ich mir sie nicht. Dann lieber Marmelade aus Früchten vom heimischen Garten.

So, das war es von der Brunch Box. Es waren viele Produkte enthalten und im Großen und Ganzen habe ich mich darüber gefreut. Die Produkte werden alle verzehrt und falls es es noch mal eine Brunch Box geben sollte, bin ich natürlich mit dabei.

Doch jetzt heißt es erst mal Warten auf die Vital Box, das ist nämlich die nächste Special Box von brandnooz. Wer daran Interesse hat, kann sich die sicherlich noch auf der Homepage bestellen.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.