Heute erwartet euch wieder ein Produkttest. Eigentlich war dies mein erster Produkttest überhaupt, aber bis jetzt gab es interessantere Beiträge. Trotzdem will ich euch die Champignons aus der Dose von Bonduelle nicht vorenthalten. Ob sie mich überzeugen konnten? Das erfahrt ihr hier.

Ich hab die Pilze gleich zweimal bekommen und zwar einmal in meiner ersten Box überhaupt, nämlich der Januar-Box und zum anderen war diese Dose auch noch mal in der brandnooz Best-Of-Box drin, die ich bekommen habe, weil ich für mein Früchtebrot-Rezept zum Noozie-Rezeptstar wurde.

Die Verpackung

Die Pilze sind in einer gewöhnlichen Konservendose und die ist auch im typischen Bonduelle-Design gestaltet. Man weiß also auf den ersten Blick was drin ist. Schön ist, dass die Konservendose eine Lasche hat, so kann man die Dose auch ohne Dosenöffner öffnen.

Champignons Bonduelle

 

Champignons Bonduelle

 

Ich war ziemlich überrascht, dass die Dose ziemlich leicht ist. Bei anderen Dosen hat man deutlich mehr gefühltes Gewicht. Als ich die Dose geöffnet hab, wurde es mir dann auch klar, warum: Die Pilze schwimmen nicht in einer Flüssigkeit, sondern die wurde nur sehr sparsam eingesetzt. Ich finde das gut, weil Wasser oder jede andere Flüssigkeit für Champignons nicht gut ist. Hier hat sich Bonduelle also einen Pluspunkt verdient.

 

Die Menge und der Preis

Die Dose mit 425 ml kostet 1,99 Euro. Was das in der Realität heißt, seht ihr hier:

Champignons Bonduelle

 

Champignons Bonduelle

 

Ich persönlich mag Champignons sehr gerne. Für mich als Einzelperson ist das eine angemessene Portion, essen jetzt aber zwei Champignon-Verrückte mit, dann finde ich die Ausbeute einer einzigen Dose doch recht wenig, vor allen Dingen zu dem Preis. Aber das kommt wohl auch immer auf das Gericht an sich an. Für ein Blech Pizza ist es okay und auf jeden Fall ausreichend, für eine Champignon-Reis-Pfanne wäre mir eine Dose zu wenig.

 

Und nun das Wichtigste: Der Geschmack

Die Champignons sind lecker. Ich hab quasi direkt aus der Dose probiert und musste mich beherrschen nicht gleich alle einfach so aufzufuttern. Doch leider habe ich das Problem bei Champignons aus der Dose von anderen Marken auch. Bei Bonduelle heißt es zu den Pilzen: „Die dunklen Champignons von Bonduelle bestechen im Vergleich zu anderen Dosenchampignons durch ihren charakteristischen Pilzgeschmack und werten somit jede Mahlzeit auf. … besonders viel Geschmack“. Mein Urteil dazu: Sie schmecken nach Pilz, aber auch nicht mehr oder weniger als von anderen Herstellern. Geschmacklich kann ich leider keinen Unterschied feststellen. Und das obwohl ich sonst eigentlich eher günstige Produkte gegessen habe.

Und wenn man die Champignons dann noch in ein richtiges Gericht verwandelt und nicht pur isst, dann kommt der angeblich hervorragende Pilzgeschmack noch weniger durch. Übrigens kann man das Zitat auf der Homepage von Bonduelle nachlesen. Ich hab einmal Hähnchengeschnetzeltes in Champignon-Sahne-Soße und Spätzle gekocht, das andere Mal wurden die Champignons auf einer Pizza verteilt. Beides war sehr lecker.

Champignons Bonduelle

 

Champignons Bonduelle

 

Mein Fazit

Die Champignons schmecken und sind lecker, egal ob direkt aus der Dose oder auf der Pizza. Wirklich schön finde ich, dass nur wenig Flüssigkeit verwendet wurde. Allerdings finde ich die Dose Champignons verhältnismäßig teuer. Wenn man Menge, Geschmack und Preis ins Verhältnis setzt, kommt Bonduelle mit diesem Produkt leider nicht so gut weg. Auf dem Markt gibt es einfach doch auch Produkte, die ein besseres Preis-Leistungsverhältnis haben. Und ich persönlich stell mich lieber in die Küche und putz frische Pilze.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.