Da er gerade Saison hat, schon wieder ein Rezept. Dieses Mal geht es um den Spargel und ein weiteres Küchenexperiment. Bisher habe ich Spargel noch nie selber verarbeitet, aber das Rezept in der aktuellen EatSmarter-Ausgabe hat da richtig Lust drauf gemacht. Ob mir der Spargel-Erdbeer-Salat auch so gut gelingen wird?

Ich habe mich von dem EatSmarter Rezept inspirieren lassen und es etwas von der Menge und den Zutaten her ein klein wenig abgewandelt.

Spargel Erdbeer Salat_02

Zutaten für den Spargel Erdbeer Salat

  • 100 g Feta
  • 100 g Walnusskerne
  • 750 g weißer Spargel
  • ein Bund Rucola
  • Eisbergsalat
  • 500 g Erdbeeren
  • Saft 1 Orange
  • 100 g Naturjoghurt
  • 100 ml Milch
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Balsamicoessig
  • nach Belieben Salz und Pfeffer
  • frischer, grob gehackter Basilikum

 

Zubereitung

Den Spargel waschen, schälen, holziges Ende abschneiden und in gleich große Stücke schneiden. Diese dann in Salzwasser 8 Minuten kochen lassen. Den Spargel abgießen und gut abtropfen lassen.

Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Öl bräunen. Die Nüsse dürfen dabei nicht zu dunkel werden, da sie sonst bitter werden. Die Pfanne anschließend auf ein Brett geben, auskühlen lassen und dann grob hacken.

Den Feta in kleine Würfel schneiden und mit den Walnüssen vermischen.

Den Rucola und den Salat waschen, trocknen und klein schneiden. Zusammen mit dem Walnuss-Feta in eine Schüssel geben. Spargel ebenfalls hinzufügen.

Die Erdbeeren waschen, vom Strunk entfernen und halbieren bzw. vierteln. 100 g der Erdbeeren in einen Mixbecher geben, den Rest zum Salat in die Schüssel geben.

Die Orange auspressen und deren Saft zu den Erdbeeren in den Mixbecher geben. Außerdem Joghurt, Milch, Zucker und Essig hinzufügen und alles zu einem Dressing vermixen. Mit Salz und Pfeffer je nach Belieben abschmecken.

Das Dressing und frisch gehackter Basilikum zum Salat geben und alles gut miteinander vermischen.

 

Fazit

Leeeeecker. Der Salat schmeckt echt toll und die einzelnen Komponenten harmonieren richtig gut zusammen. Auf jeden Fall nachmachen!

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.