So recht wusste ich nicht, unter welches Thema ich diesen Blogbeitrag stellen sollte: DIY oder eine Buchvorstellung. Irgendwie ist es einfach beides, ich habe den Fokus aber nun doch eher auf DIY gelegt. Heute zeige ich euch vielleicht nicht unbedingt wie man Schritt für Schritt selber Wärmekissen herstellen kann, sondern dass dies auch für Anfänger möglich ist und wo ihr entsprechende Anleitungen und Inspirationen herbekommt.

Irgendwann einmal im Herbst habe ich bei dem Shop, in dem ich immer Bastel- und Nähsachen bestellt habe, etwas Tolles gesehen: Pinguine als Wärmekissen. Und das Beste: man kann diese süßen Tierchen selber machen. Da war meine Idee für das perfekte Weihnachtsgeschenk geboren und ich habe mich ans Werk gemacht.

Wärmekissen_07

Zunächst einmal habe ich mir das entsprechende Buch „Wärmekissen nähen“ von Marion Dawidowski und Angelika Kipp gekauft sowie Stoff und weiteres Nähmaterial. Da das Material aus dem Buch urheberrechtlich geschützt ist, kann und will ich euch hier keine Schritt-für-Schritt-Näh-Anleitung geben oder gar Schnittmuster posten. Vielmehr will ich euch zeigen, dass es überhaupt möglich ist, Wärmekissen selber zu nähen und wie meine Erfahrungen beim Nähen und mit dem Buch waren.

Vielleicht einmal vornweg erst einmal eine kurze Vorstellung des Buchs: Neben den Pinguinen gibt es noch viele weitere ebenfalls total niedliche Figuren und Tiere, die man als Wärmekissen nähen kann. Es ist also wirklich für jeden etwas dabei. Außerdem erklärt eine der ersten Seiten, welches Füllmaterial es gibt. Ich habe mich für Kirschkerne entschieden, weil man die Kissen so auch mal waschen kann. Was ich allerdings etwas vermisst habe, waren Angaben bei den Wärmekissen selber, wie viel Gramm man nun als Füllmaterial ungefähr benötigt. Ich weiß schon, dass es einen Unterschied macht, ob man Samen oder Kerne oder getrocknete Blüten verwendet, aber hier wäre doch ein entsprechender Hinweis hilfreich gewesen. Was ich aber toll finde ist, dass alle Schnittmuster im Buch enthalten sind – das ist auch keine Selbstverständlichkeit mehr wie ich feststellen musste.

Nun gebe ich euch einen kleinen Einblick, in die Entstehung meines letzten Pinguins. Ich finde die Kerlchen so süß, dass ich ihnen sogar Namen gegeben habe und am Ende fiel es mir richtig schwer, die Wärmekissen wieder abzugeben. Toni wird hier geboren.

Wärmekissen_01
die ersten Stoffteile sind ausgeschnitten

Wärmekissen_02

der Bauch, der Schnabel, die Beine und das Herz wurden bereits appliziert

Wärmekissen_03
Vorder- und Rückseite sind nun zusammengenäht

Wärmekissen_04
der Pinguin hat Augen und einen dicken Bauch bekommen

Wärmekissen_05
nun ist die Mütze an der Reihe

Wärmekissen_06
auch die Mütze wird am Körper angenäht und muss jetzt nur noch befüllt werden

Wärmekissen_07
und so sehen die Kerlchen dann fertig aus: Manni, Gustav und Toni

Sind sie nicht süß? Ich hab mich von Anfang an total in sie verliebt. Mittlerweile sind alle ausgeflogen. Ich hoffe, dass sich die Beschenkten darüber gefreut haben und dass die Pinguine gute Dienste in den kalten Tagen verrichten werden.

Zum Schluss meine Erfahrung mit dem Buch bzw. der dort beschriebenen Nähanleitung: Bisher habe ich zwei Wärmekissen ausprobiert, eine Blume und drei Pinguine. Ich selber fand die Anleitungen an mancher Stelle etwas verwirrend beschrieben. Vieles wurde erst während des Erschaffungsprozesses klar und deutlich und an mancher Stelle war die Erkenntnis dann einfach zu spät. Da ich selber Näh-Anfängerin bin und ich mir generell schwer tue mir vorzustellen, wie aus einem Stück Stoff später dann mal das fertige Produkt werden soll, bin ich bei den Näh-Anleitungen vielleicht auch einfach etwas schwer von Begriff. An mancher Stelle bin ich von den Vorgaben auch abgewichen und habe es auf eine etwas andere Art gemacht.

Trotzdem muss ich sagen, dass die Wärmekissen vom Schwierigkeitsgrad her machbar sind. Manches ist vielleicht etwas fummlig und mühselig, aber das kriegt man dann mit etwas Übung doch einigermaßen hin. Also würde ich sagen, dass auch ungeübte Näher sich ruhig an ein Wärmekissen wagen können. Meine Pinguine sind von Mal zu Mal besser geworden.

 

Habt ihr auch schon Wärmekissen genäht und wie waren eure Erfahrungen damit?

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.