Auf die Degustabox September war ich auch wieder sehr gespannt und neugierig. Sie kam wie gewöhnlich Ende September und war prall gefüllt mit Lebensmitteln. Wie mir die Box gefallen hat? So ganz kann ich euch das noch gar nicht sagen, da ich nicht alle der Produkte ausgiebig testen konnte. Trotzdem stelle ich euch die einzelnen Produkte vor.

Ricola Gletscherminze

Ricola_Bonbons_Gletscherminze
2,39 Euro

Die Bonbons kamen für mich wie gerufen, da sich bei mir gerade eine Erkältung anbahnte. Ich finde die Bonbons eigentlich ganz okay. Durch die Minze sind sie sehr erfrischend und wirklich gut, wenn man Husten hat. Als reines Genussbonbon würde ich sie mir jetzt nicht kaufen, dafür schmecken sie mir dann wieder zu wenig. Die Bonbons sind zwar ganz gut, wenn man erkältet ist, aber ich werde mir wahrscheinlich in Zukunft doch eher wieder die originalen Ricola Kräuterbonbons kaufen, da ich diese immer noch am besten finde.

 

Krüger chai latte Exotic India

Chai Latte_Exotic India
2,29 Euro

Bei diesem Produkt weiß ich noch nicht so recht, ob ich mich freuen soll. Der letzte Tee dieser Marke in Tütchen war überhaupt nicht mein Fall. Genaueres dazu erfahrt ihr in dem Tea Latte Produkttest. Ich befürchte ja fast, dass es sich bei dem Chai Latte India Exotic um ein sehr ähnliches Produkt handelt, was nur in eine etwas andere Geschmacksrichtung geht. Die Süße und die Chemie werden aber vermutlich die gleiche bleiben. So genau habe ich mir das Produkt noch nicht angeguckt. Wobei ich mir die Kombination aus Kokos und Mandel wiederum ganz gut vorstellen kann. Bei Gelegenheit werde ich mal den Test wagen.

 

LIMUH Cars-Vitaldrink KiBa

Limuh_KiBa
1,29 Euro

In der Degustabox Juli gab es von Limuh auch schon diesen Dreierpack nur in einer anderen Sorte. Diesen Drink fand ich damals wirklich lecker und ein gutes, zuckerärmeres Alternativprodukt zu Carpisonne & Co. Die Sorte KiBa fällt vor allem durch den intensiven Kirschgeschmack auf, die Banane geht dagegen total unter. Ich bin allgemein kein großer KiBa-Fan und deswegen finde ich diese Sorte auch nur okay. Die Multivitamin-Sorte hat mich deutlich mehr überzeugt und mir besser geschmeckt, aber das ist reine Geschmackssache.

 

BANITAS Schaumbananen

Schaumbananen_01
0,99 Euro

Eigentlich mag ich so Gelee-Bananen mit Schokolade überzogen sehr gerne, bei diesen Schaumbananen war ich skeptisch. Ich hatte schon die Befürchtung, dass das eher eine künstliche Angelegenheit wird. Schon allein die Schaumfüllung sieht künstlich gelb aus.

Schaumbananen_02     Schaumbananen_03

Meine Befürchtung bestätigte sich leider. Das Schaumzeugs schmeckt war schon irgendwie nach Banane, aber trotzdem ist es merkwürdig und künstlich.

 

DeBeukelaer ChocOlé Karamell

Choc Ole_Karamell_01
1,29 Euro

Diese ChocOlé Karamell sind eigentlich ganz lecker, mir vielleicht einen Tick zu süß. Das Karamell kommt sehr gut durch, von der weißen Schokolade sieht und schmeckt man nichts.

Choc Ole_Karamell_02

Die Verpackung ist ganz praktisch. Man reißt die Rolle an einer bestimmten Stelle auf und kann dann leicht den Deckel quasi abtrennen. Man hat also gleich ein Gefäß dabei, womit man die Sticks auf den Tisch stellen und gut präsentieren kann. Ich fand das Produkt insgesamt ganz gut, würde mir wohl aber doch eher die klassische Schokoladen-Variante das nächste Mal kaufen.

 

funny-frisch Kruspers

Kruspers_Honig&Senf_Sour Cream
je 1,59 Euro

Die Honig-Senf Kruspers kannte ich schon aus der brandnooz Box Mai und fand sie überhaupt nicht lecker. Die Idee ist toll, so kleine knusprige Brotstücke mit ein bisschen Flavour zu versehen. Aber die Kombination aus Honig und Senf ist überhaupt nicht mein Fall. Deswegen hätte ich auf diese Sorte gut verzichten können. Aber es gab ja noch die andere, nämlich Sour Cream.

Kruspers_Sour Cream

Sour Cream ist jetzt auch nicht unbedingt meine bevorzugte Geschmacksrichtung, aber sie schmecken doch ganz gut. Sie sind mir einen Tick zu würzig und zu salzig. Die Idee der Kruspers finde ich nach wie vor toll, da ich auch Croutons total mag. Also an sich kein schlechtes Produkt.

 

Colarebell Cola Bonbons

Cola Bonbons
1,39 Euro

Bei diesem Produkt handelt es sich um Cola-Brause-Bonbons, die eigentlich ganz lecker schmecken. Sie schmecken deutlich nach Cola, aber jetzt nicht auf eine künstliche Art und Weise. Außerdem mag ich die Kombination mit der Brause ganz gerne, denn so schäumt das Bonbon ein bisschen im Mund. Es ist mal was anderes. Allerdings vermisse ich den mega Wach-Macher-Effekt und ich finde es etwas schade, dass die Bonbons nicht noch mal einzeln verpackt sind. Aber im Großen und Ganzen haben mich die Cola-Bonbons überzeugt und ich hab mich gefreut, dass ich so was mal testen durfte, denn das hätte ich mir niemals selber gekauft.

 

HAK Sauerkraut

Sauerkraut
1,89 Euro

Ein Glas Sauerkraut war auch in der Box. Das ist ein Produkt, auf das ich hätte gut verzichten können, weil ich kein Sauerkraut esse. Deswegen habe ich es jetzt erst mal in den Schrank gestellt und warte auf eine Gelegenheit, bei der ich es mal jemandem zubereiten oder servieren darf, der Sauerkraut gerne isst. Viel mehr kann ich leider zu dem Produkt noch nicht sagen.

 

Drei Spatzen Dressing

Frenchdressing_Joghurtdressing
je 0,99 Euro

Das Spatzen Dressing macht seinem Namen alle Ehre, denn der Inhalt pro Glas beträgt 50 ml. Das finde ich zu wenig. Bisher habe ich das Joghurt-Dressing ausprobiert, musste es allerdings dann noch etwas strecken. Das Dressing hat mich jetzt auch geschmacklich nicht so überzeugt. Es schmeckt sehr nach Mayonnaise, obwohl da eigentlich keine Mayo drin sein dürfte. Ich vermisse die Frische und die leichte Säure, die Naturjoghurt eigentlich mitbringt. Es war im Nachhinein doch gut, dass es nur so ein kleines Töpfchen mit Dressing war. Ich kann es nicht empfehlen, da gibt es bessere Produkte oder man macht einfach ein eigenes Joghurtdressing. Mal sehen wie das French Dressing abschneiden wird, das habe ich bisher noch nicht ausprobiert.

 

Zentis „Sonnen Früchte“ Konfitüre

Zentis Konfitüre_Erdbeere
1,89 Euro

Die Marmelade hört sich viel versprechend an und sieht auch optisch gut aus. Man sieht deutlich, dass richtige Erdbeeren verwendet wurden, da in der Marmelade noch Kernchen zu finden sind. Mich stört das an sich nicht, wie gesagt, daran sieht man, dass natürliche Früchte und nicht nur Aromastoffe verwendet wurden. Anscheinend wurde für dieses Marmelade 51 % Erdbeeren verwendet. Geschmacklich haut es mich jetzt aber nicht so um, ich hatte mir da deutlich mehr versprochen. Von der Süße her ist es okay, aber für mich hätte es noch mehr nach Erdbeere schmecken müssen. Das Produkt ist okay, aber bekommt auch keine Weiterempfehlung.

 

acáo Smart Drink

Acao_Energydrink_01
2,45 Euro

In der Degustabox September war mal wieder ein Energydrink, den ich aber nach wie vor nicht so richtig greifen kann. Schon vor dem Testen wusste ich nicht, was mich da jetzt genau erwarten würde und in welche Geschmacksrichtung es gehen würde. Und auch jetzt weiß ich nicht genau, wie ich den Drink am besten beschreibe.

Acao_Energydrink_02

Was mir positiv aufgefallen ist: der typische Energy-Geschmack fehlt. Darüber war ich schon mal sehr froh. Optisch sieht es eher nach Apfelsaft aus, riechen tut es eher nach einer Citrusfrucht. Geschmacklich ist es weder Apfel, noch Zitrone noch Orange. Der Energydrink ist nicht süß, wie ich zuerst gedacht hatte, das ist auch ganz gut, er geht auch nicht ins säuerliche oder ins bittere. Ich kann den Geschmack überhaupt nicht fassen oder einordnen. Also ich fand den Drink eher merkwürdig und es blieb auch für mich ein komischer Nachgeschmack.

 

Bonduelle Kichererbsen-Bohnenmix

Kichererbsen Bohnenmix
1,29 Euro

Zu guter Letzt kommt noch der Kichererbsen-Bohnenmix von Bonduelle. Da bin ich schon mal sehr gespannt, wie das so schmecken wird. Kichererbsen habe ich bisher noch nicht bewusst gegessen und so ganz sicher bin ich mir auch nicht, was man aus der Dose kochen könnte. Aber irgendwas wird mir da schon einfallen. Auch wenn ich das Produkt noch nicht getestet habe, finde ich es ganz gut, denn auch das hätte ich mir wohl nie selber gekauft. Ich freue mich aufs Ausprobieren.

 

Fazit zur Degustabox September

Degustabox September
22,32 Euro

Im Gegensatz zur Degustabox August ist die Degustabox September wieder von den Produkte her bunt gemischt und es ist für jeden etwas dabei. Naschkatzen und Knabberfreunde werden bedient, Ricola beugt der wohl kommenden Erkältungszeit entgegen und auch für einen gewissen Energie-Kick wird gesorgt. Alles in allem ist es eine bunte Mischung mit ein paar netten Produkten, aber ein wirkliches Highlight-Produkt war nicht dabei. Die meisten Produkte konnten mich leider geschmacklich nicht überzeugen und auch bei den noch nicht getesteten Produkten befürchte ich fast, dass ein Wow-Erlebnis ausbleiben wird. Die besten Chancen hat da wohl noch der Kichererbsen-Bohnenmix. Nichtsdestotrotz habe ich mich auch diesen Monat wieder gefreut, die Produkte ausprobieren zu dürfen. Und manchmal finde ich es für mich auch gut, wenn ich getrost das eine oder andere Produkt im Supermarkt links liegen lassen kann.

 

Wie fandet ihr denn die Degustabox September?

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.