Obwohl wir einen recht milden Winter hatten und die fast schon frühlingshaften Temperaturen zur ersten Grillrunde einladen, hat es sich das brandnooz Team nicht nehmen lassen, uns Mitte März mit einer brandnooz Coolbox zu beglücken. Da war ich natürlich sofort mit dabei und vor einer Woche hat dann die Briefträgerin geklingelt und ich hielt mein eisgekühltes Paket in den Händen.

Für alle, die mit einer Coolbox nichts anfangen können: In der brandnooz Coolbox befinden sich nur Produkte aus dem Kühlregal. Damit die während des Transports auch nicht verderben, ist ein ausgeklügeltes Kühlsystem in der Box integriert. Der Karton ist mit Silberpappe zur Isolierung ausgekleidet und unter, über und zwischen den Produkten sind Gelkissen gepackt, die vor dem Versand ordentlich tiefgefroren wurden und sich somit in Eis verwandelt haben.

Coolbox März 2014

 

Coolbox März 2014

Die Produkte waren tatsächlich richtig kühl und die Gelkissen zum Teil noch Eis. Eigentlich sollten die Produkte nach Erhalt der Box direkt in den Kühlschrank, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird, aber meine Produkte mussten erst noch durch ein Fotoshooting.

Inhalt der Coolbox

Los geht’s mit dem Jacobs Latte Macchiato Classico. Eigentlich gibt es den auch noch in den Geschmacksrichtungen Oreo, Milka und Daim und einer dieser Sorten hätte ich viel lieber probiert. Das ist eher mal was neues und ein richtiger Kandidat für die brandnooz Box. Trotzdem habe ich den Kaffee zuerst probiert. Er schmeckt ganz lecker, aber einen Unterschied zu den anderen Produkten, die es ja mittlerweile zu Hauf in den Kühlregalen gibt, konnte ich jetzt nicht feststellen. Er ist eisgekühlt sehr erfrischend und der Kaffee kommt geschmacklich deutlich durch. Aber leider eben nichts Neues – zumindest für mich nicht. Was mir leider eher negativ aufgefallen ist: Der Rand des Bechers ist ziemlich scharf. Egal an welcher Stelle man getrunken hat, man musste vorsichtig trinken, um sich an der scharfen Kante nicht zu verletzen. Da sollte Jacobs auf jeden Fall noch mal nachfeilen und ich würde den nächsten Jacobs Eiskaffee aus der Tasse trinken.

Jacobs Latte Macchiato Classico

1,39 Euro für 230 ml

 

Neben dem Kaffee gab es noch mal was zum Trinken: MILRAM Buttermilch Drink Ipanema. Ich finde die Sorte großartig, auch wenn ich mir die Geschmacksrichtung erst einmal nicht vorstellen konnte, da ich sie bisher nur als Cocktail bzw. Bowle kannte. Es schmeckt richtig nach Limette und ist dadurch schön fruchtig frisch und direkt aus dem Kühlschrank eine tolle Erfrischung. Wer solche Buttermilch- oder Joghurtdrinks mag, für den bringt Milram mit diesem Produkt Abwechslung ins Kühlregal. Sonst gibt es ja eher Erdbeere oder Pfirsich-Maracuja. Hoffentlich bleibt das Produkt länger im Sortiment und bringt dem einen oder anderen einen Hauch Brasilien in den Kühlschrank.

MILRAM Buttermilch Drink Ipanema

0,79 Euro – 0,85 Euro für 500 ml

 

Von MILRAM gab es noch ein weiteres Produkt in der Coolbox und zwar den SalsaQuark. Auch hier kommt eine neue Geschmacksrichtung ins Kühlregal: Tomate-Chili-Zwiebel. Als Brotaufstrich hat der Quark bisher nicht so überzeugt. Die Chilis kommen ziemlich stark durch, die Schärfe wäre etwas subtiler besser. Wie er sich als Dip für Gemüse oder Kartoffeln eignet oder wie und ob man daraus vielleicht auch eine Soße zu Nudeln zaubern kann, wird sich zeigen. Ich habe daraus versucht eine Soße für Pfannenpaste von Hilcona zu machen. Ob es mir gelungen ist, lest ihr im entsprechendem Blogbeitrag.

MILRAM SalsaQuark

0,89 Euro – 0,95 Euro für 200 g

MILRAM SalsaQuark

 

 

Zum nächsten Produkt kann ich nicht so viel sagen, da es noch unberührt im Kühlschrank liegt – der Petrella Frischerkäse mit frischem Schnittlauch. Eigentlich bin ich ja nicht so der Frischkäse-Fan, aber als besonderer Touch für eine Sauce oder so findet er sicherlich eine gute Verwendung. Oder ich such einfach ein anderes Test-Opfer. Nachtrag: Testopfer wurde gefunden und hat den Frischkäse für sehr lecker befunden. Zu mehr ließ sich besagtes Testopfer nicht hinreißen.

Petrella Frischkäse

1,49 Euro – 1,59 Euro für 125 g

 

Außerdem war noch ein weiterer Käse in der Box: GAZi Grill- und Pfannenkäse Mediterrane Kräuter. Das war mein erster Grillkäse überhaupt und bei Gelegenheit gibt es dazu noch einen gesonderten Beitrag mit ein paar schönen Bildern dazu. Ich kann aber schon mal sagen, dass er geschmacklich überzeugt hat, man fühlt sich glatt nach Bella Italia versetzt. An die Konsistenz muss man sich allerdings erst mal gewöhnen. Mehr dazu gibt es dann in meinem Produkttest GAZi Grillkäse.

Gazi Grillkäse

1,99 Euro für  2x 100 g

 

Ein Produkt, auf das ich auch gespannt war, war der Kartoffel-Salat Hirtenkäse & Oliven von HOMANN. Das Produkt verspricht „leckere Kartoffeln, sonnengereifte Oliven, milder Hirtenkäse und würziges Kräuterdressing“. Ich seh das Produkt mit etwas realistischeren Augen und ich hab auch nur mal ein Kartoffelstückchen probiert. Mein erster Eindruck, als ich an diesem Salat gerochen habe: Riecht nach einer Fisch-Konserve. Und irgendwie hat auch der Geschmack eher an eingelegten Hering erinnert. Wenn ich den Salat mit geschlossenen Augen gegessen hätte, hätte ich es nicht sagen können, dass ich gerade Kartoffel esse. Von lecker kann da also keine Rede sein. Von den Oliven blieben eigentlich auch nur noch hauchdünne Scheibchen übrig,die aber vom Aussehen her genauso gut hätten Essiggurken sein können. Und den Hirtenkäse musste man auch eher suchen. Das Einzige, was ich bestätigen kann, ist das würzige Dressing. Das ist so würzig, dass man die einzelnen Bestandteile nicht mehr wirklich rausschmeckt und das Geschmackserlebnis ausbleibt. Was stattdessen bleibt, ist am Ende noch jede Menge Öl. Eigentlich hätte das eine gute Alternative werden können, den klassischen Kartoffelsalat etwas aufzupepen, aber die Umsetzung ist HORMANN leider nicht so gut gelungen.

HOMANN Kartoffelsalat

1,89 Euro für 250 g

Die Food-Designer haben hier wirklich eine gute Arbeit für die Produktverpackung geleistet. Bild und Realität sehen leider etwas anders aus.

HOMANN Kartoffelsalat

Zum Schluss bleibt noch jede Menge öliges Gewürz-Dressing übrig.

HOMANN Kartoffelsalat

 

Dann gab es noch ein weiteres Fertigprodukt und zwar die HILCONA Pfannen Pasta. Das sind gefüllte Teigtaschen, die man nur noch 5 Minuten in der Pfanne braten muss und dann können sie auch schon verspeist werden. Sie sind in drei Geschmackssorten erhältlich: Ricotta & Pilze, Getrocknete Tomaten & Gegrillte Aubergine und Rahmspinat & Käse. Probiert habe ich schon die Tomaten-Sorte und fand sie eigentlich auch ganz lecker. Die anderen beiden Sorten werden aber auch noch getestet und dann folgt zu diesem Produkt noch mal ein separater Eintrag mit Rezept-Vorschlägen für die Pfannen Pasta.

HILCONA Pfannen Pasta

1,89 Euro für 250 g

 

Von Aoste war auch wieder ein Produkt in der Coolbox: Luftgetrocknete Baguette-Salami. Die wurde bis jetzt auch noch nicht weiter probiert. Bin da aber schon mal gespannt, inwieweit sich die von anderen Salmi-Sorten unterscheidet. Nachtrag: Die Salami schmeckt an sich sehr lecker. Die Scheiben mir nur etwas zu dünn. Man kann wahrlich Zeitung lesen damit. Leider hatte das für mich zu Folge, dass ich es nicht geschafft habe, eine einzige Scheibe Salami auf mein Brot zu legen, sondern die Salami nur zerrupft aus der Verpackung bekommen habe. Mein Brot sah mit den Salmi-Rupfen nicht mehr so appetitlich aus. Aoste sollte sich da noch mal Gedanken machen, entweder dickere Scheiben oder etwas mehr Ordnung in der Packung.

Aoste Baguette-Salami

1,99 Euro für 80 g

 

Zu guter Letzt gab es noch ELINAS Joghurt nach griechischer Art Pfirsich. Der Joghurt hat richtig lecker geschmeckt. Es gab vier Becher und die waren recht schnell verputzt. Mich hat es ein kleines bisschen an Fruchtzwerge erinnert. Toll finde ich, dass der Joghurt ein Fruchtmark enthält, das man mit dem Joghurt mischen kann. Zusätzlich waren dann auch noch Fruchtstückchen drinnen. Die Geschmacksrichtung Pfirsich ist jetzt zwar nichts Ausgefallenes und Neues, empfehlen kann ich den Joghurt griechischer Art aber dennoch.

ELINAS Griechischer Joghurt

1,89 Euro für 4x 150 g

ELINAS Griechischer Joghurt

 

ELINAS Joghurt griechischer Art

 

Das waren die Produkte der Box im Einzelnen. Hier seht ihr sie noch einmal im Überblick.

Coolbox März 2014

 

So ihr Lieben, das war die Coolbox vom März 2014. Im Oktober soll es wohl noch mal eine Box dieser Art geben. Mal sehen, ob ich mir die auch wieder bestellen werde…
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.