Es wurde Ende Juli und ich erhielt eine E-Mail, dass die Degustabox unterwegs ist und dass es dieses Mal sogar ein Frischeprodukt geben soll. Ich war gespannt. Allerdings fehlten sowohl von der Degustabox als auch von der Versandbestätigung von DHL jede Spur. Als ich bei Facebook dann auch gelesen habe, dass andere Abonnenten ihre Boxen bereits schon seit ein oder zwei Tagen erhalten hatten, habe ich mal nachgefragt. Und es folgte: Schweigen.

Einige Tage später erfolgte eine erneute Nachfrage meinerseits, auf die ich ebenfalls wieder keine Antwort erhalten hatte. Immerhin vergingen noch mal zwei Tage bis zumindest von DHL eine Versandbestätigung kam und einen Tag später hatte ich dann auch meine Box. Und dann kam doch ca. zwei Wochen nach meiner ersten Anfrage doch noch eine Rückmeldung seitens von Degusta frei nach dem Motto: Hast du deine Box jetzt schon bekommen? Wenn nicht, dann können wir auch nichts mehr machen, weil im Lager sind keine mehr.

Geht man so mit einem Kooperationspartner um? Ich finde nicht. Gut, es kann immer mal ein Fehler oder ein Problem auftreten, das ist in Ordnung, aber dann möchte ich darüber in Kenntnis gesetzt werden. Und erst recht, wenn ich nachfrage. Da wünsche ich mir fürs nächste Mal (was hoffentlich nicht vorkommen wird) eine bessere Kommunikation.

Immerhin hat mir der Inhalt der Degustabox Juli ganz gut gefallen, den ich euch auch nicht vorenthalten möchte. Eigentlich habe ich den Anspruch immer so viele Produkte wie möglich vorab auszuprobieren, aber das war mir dieses Mal leider nicht möglich, da mir einige Tage an Zeit gefehlt haben und weil ich noch andere Boxen in der Warteschlange habe.

Bitburger 0,0 % Grapefruit

Bitburger_Grapefruit
(je 0,68 € / 0,33 l)

Mal wieder ein alkoholfreies Bier und dann auch gleich noch in zweifacher Ausführung. Ich hätte ja nicht gedacht, dass der geschmackliche Unterschied zwischen einem Radler (also Bier mit Zitrone) und dem Bier mit Grapefruit doch so groß ist. Man schmeckt die Grapefruit deutlich raus, dadurch bekommt das Bier einen leicht herben bis säuerlichen Geschmack und wird fruchtig. Ich fand es lecker und kann mir gut vorstellen, dass ich mir das auch mal in Zukunft als Alternative zum Radler kaufen werde. Also ein tolles Produkt.

Nureo Neuronade

Nureo_Neuronade
(1,80 €)

Das Produkt habe ich noch nicht probiert und so recht weiß ich auch noch nicht, was ich davon halten soll und ob es mir was taugt. Bei dem Produkt handelt es sich um ein Pulver aus Rosenwurz, Brahmi, Heidelbeeren, Ginkgo und Leinsamen. Dieses Pulver versorgt das Gehirn mit Mikro- und Makronährstoffen und soll somit für eine Steigerung der geistigen Leistung sorgen und gegen Müdigkeit helfen. Eigentlich bin ich ja kein Freund von so Energy-Zeugs, weil es mir meistens nicht schmeckt und ich keine positive Wirkung feststellen kann. Mal sehen, ob das bei diesem Pulver anders ist.

Helden Snacks Linse-Paprika

Linsen Paprika Snack_01
(0,99 €)

BÄNG ist ein luftiger Knabber-Snack aus Linsen mit Paprika-Gewürz. Die kleine Packung eignet sich hervorragend als Pausen-Snack, für Ausflüge oder zum Sport. Aufgrund des hohen Belaststoff-Anteils ist es eine ideale Stärkung für Zwischendurch. So zumindest heißt es in der Beschreibung. Anfangs konnte ich mir einen Linsen-Snack nicht vorstellen, nach dem Test muss ich sagen, dass er ganz lecker schmeckt.

Linsen Paprika Snack_02

Der Unterscheid zwischen Knabberkram aus Kartoffeln und diesem hier ist minimal. Geschmacklich merkt man es nicht. Und für mich bleibt doch eher der Eindruck von einer ungesunden Knabberei, die man sich sicherlich mal gelegentlich gönnen kann. Aber als Stärkungs-Snack würde ich die BÄNG niemals hernehmen. Da greife ich lieber zu einem Stück Obst oder Müsliriegel. Davon hat man wahrscheinlich mehr. Trotzdem ist das Produkt lecker, mir aber für die Portion zu teuer.

Bayao Pitanga

Bayao_Pitanga
(1,49 € / 0,33l)

Ein interessantes Produkt, von dem ich noch nie gehört hatte. Dabei handelt es sich um ein alkoholhaltiges Mixgetränk, das es in den Sorten Caipirinha, Cuba Libre und Pitanga gibt. Ich fand es ganz lecker. Eisgekühlt aus dem Kühlschrank war es eine nette Erfrischung in den heißen Abenden. Mit nur 5,4% Alkohol kann man den Bayao wirklich gut trinken. Die Sorte Pitanga schmeckt leicht nach Pfirsich, wobei ich mir nicht sicher bin, was wirklich hinter dieser Sorte steckt. Trotzdem kann ich den Bayao Pitanga als Alternative zu Sekt durchaus empfehlen.

Mohnschnecken von Kuchenmeister

Mohnschnecke_01
(je 1,29 €)

Bei den Mohnschnecken handelte es sich um das vorab angekündigte Frische-Produkt. Hier hätte auch eine Schnecke gereicht, weil die Schnecke ziemlich üppig ist und man sich eine auch gut am Kaffeetisch teilen kann.

Mohnschnecke_02

Das Hefegebäck wurde mit 30% Mohn versetzt, davon hat man aber leider überhaupt nicht viel gemerkt. Es hat eher nach Hefegebäck mit undefinierbarer Füllung geschmeckt. Und auch das Gebäck an sich war nicht luftig und locker, sondern ziemlich pappig und klebrig. Leider eher eine Enttäuschung. Da backe ich lieber selber oder kaufe mir für den Preis eine Mohnschnecke beim Bäcker. Da hat man mehr von. Dieses Produkt gibt es außerdem noch mit den Füllungen Persipan-Rosinen und Quark-Rosinen.

Diamant Moussezauber

Diamant Moussezauber
(je 1,29 €)

Auf dieses Produkt hätte ich eigentlich verzichten können, da ich zumindest die Sorte Joghurt schon aus der brandnooz Box Juni kenne. Wenn ich mich richtig erinnere, fand ich das Produkt nicht so überzeugend, da das Mousse einen leicht künstlichen Beigeschmack hatte. Außerdem gab es die Sorte Milch auch schon mal in der brandnooz Box November. Das war zumindest besser als Joghurt. Für mich neu ist nun die Sorte Frucht. Man kann eine x-beliebige Frucht mit dem Pulver verschmischen und erhält dann ein luftig leichtes Mousse. Dieses Mousse ist wirklich immer luftig leicht und hat eine stabile Konsistenz, man kann also gut Nocken abstechen. Ob es auch leckeres Mousse ist, wird sich zeigen.

Münchner Kindl Bärlauchsenf

Bärlauchsenf
(3,99 €)

Leider ein Produkt, mit dem ich nichts anfangen kann, das ich kein Senf-Fan bin. Aber da kann das Produkt ja nichts dafür. Deswegen glaube ich, dass dieser Senf für Senf-Freunde echt super ist. Wir haben ihn selber jetzt noch nicht probiert, aber werden ihn zu Soßen oder Dressings verwenden. Die Kombination Senf und Bärlauch kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

Limuh Planes Vitaldrink

Limuh Vitaldrink
(1,29 € / 3 Tetrapacks)

Mit diesem Produkt kamen Kindheitserinnerungen auf, denn ich habe für Wandertage an der Schule oder im Kindergarten immer zum Trinken einen kleinen Tetrapack mit Saft bzw. Limonade mitbekommen. Diese Limo kommt nicht nur im Planes-Design daher, sondern auch mit deutlicher weniger Zucker und Kalorien. Beides wurde um ca. 50% im Vergleich zu herkömmlichen Limos reduziert. Dies tut dem Geschmack aber absolut keinen Abbruch. Der Vitaldrink geht eher in Richtung Multivitaminsaft als Orangenlimonade und schmeckt schön fruchtig und frisch. Ein tolles Produkt, das mich überzeugt hat. Es ist besonders für Kinder super geeignet auf Ausflügen oder Wanderungen.

Schlagfix veganer Kaffeeweißer

vegane Kaffeesahne
(0,49 €)

Bei diesem Produkt weiß ich noch nicht so recht, was ich damit anfange oder wem ich das abgeben könnte. Ich selber trinke wenig Kaffee und wenn dann nehme ich normale Milch. Ich kenne kaum noch jemanden, der Kaffeesahne nutzt. Eigentlich wollte ich sie mit ins Büro nehmen, aber da stieß das Produkt auf keinen so großen Anklang – wegen des Labels vegan. Naja, wahrscheinlich werde ich es doch einfach selber aufbrauchen. Probiert habe ich es also noch nicht.

Urkornhof BIO Braunhirse

IMG_5852_neu
(6,48 € / 500 g)

Das ist ein interessantes Produkt, auch wenn ich es noch nicht ausprobiert habe. Ich habe mir Hirse noch nie gekauft, hätte ich wohl auch niemals gemacht. Spontan weiß ich auch gar nicht, was sich damit alles anfangen lässt, aber die Einsatzmöglichkeiten scheinen vielfältig zu sein. Mir wird schon was Leckeres einfallen. Ich muss mal nach einigen Rezepten stöbern, wenn ich etwas mehr Zeit und Ruhe habe. Über das Produkt habe ich mich ziemlich gefreut, weil es für mich absolut neu ist und ich es mir nie selber gekauft hätte.

Van der Meulen Brotchips

Brotchips Sour cream & Onion_01
(1,49 €)

Brotchips finde ich immer toll, weil mir Kartoffelchips oft einfach zu fettig sind. Deswegen habe ich mich total darüber gefreut, auch wenn die Sorte „Sour cream & Onion“ nicht so mein Favorite ist. Ob die Alternative Dutch Cheese besser gewesen wäre, weiß ich auch nicht. Von daher egal.

Brotchips Sour cream & Onion_02

Die Brotchips sind sehr dünn und knusprig. Leider sind ziemlich viele beim Transport zerbrochen und es wurde etwas krümelig. Insgesamt fand ich sie gut – vielleicht ein klein wenig übersalzen – mit Paprikagewürz oder natur wären sie spitze. Vielleicht weitet die Firma ja ihr Sortiment noch etwas aus und bringt eine nicht ganz so exotische Sorte auf den  Markt. Für mich eine echt gute Alternative zu Kartoffelchips.

Fazit zur Degustabox Juli

Degustabox Juli_02

Auch wenn ich mit dem einen oder anderen Produkt nicht so viel anfangen kann, wie dem Senf oder der Kaffeesahne, oder mich die Mohnschnecken und der Moussezauber nicht so überzeugen konnten, fand ich die Degustabox Juli wieder einmal sehr gelungen. Da fand ich schon beim Auspacken die Produkte sehr sympathisch und das hat sich auch größtenteils beim Ausprobieren bestätigt. Die Braunhirse oder den Bärlauchsenf hätte ich mir selber niemals gekauft, deswegen finde ich es immer großartig, solche Produkte mal testen zu dürfen. Und meistens findet sich immer jemand, den man mit einem Glas außergewöhnlichem Senf eine Freude machen kann und wo es gerne verwendet wird. Wenn man alle Produkte zusammenrechnet, hat die Degustabox Juli einen Gesamtwert von 24,54 Euro.

 

Wie findet ihr die Degustabox Juli?

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.