In unseren Bäckereien gibt es zwar Brotsorten zu Hauf, aber für meinen Geburtstag wollte ich meinen Gästen ein besonderes Brot kredenzen, das zum restlichen Essen passt und etwas mediterranen Flair versprüht. Da es dies in den Bäckereien nicht gibt, habe ich mich mal an einem selbst gebackenem Brot versucht.

Eigentlich kann ich ja ganz gut backen, aber bei Hefeteig hörte meine Backkunst bis dato einfach auf. Ich weiß nicht warum, aber dieser Teig liegt mir einfach nicht. Trotzdem habe ich das Experiment selbst gebackenes Brot in Angriff genommen. Und damit meine ich wirklich selbst gebacken – ohne Backmischungen oder ähnliche Hilfsmittel. Außerdem wollte ich den einen Leib mit Oliven und getrockneten Tomaten und den anderen mit Walnüssen füllen. Ich war von dem Brot total begeistert – und auch meine Gästen fanden es gut gelungen und lecker. Deswegen gibt es hier jetzt das Rezept.

Brot mit Oliven und getrockneten Tomaten

Zutaten für zwei Brote

für den Teig:

  • 1 kg Weizenmehl oder Vollkornmehl
  • 600 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 25 ml Olivenöl
  • eine Prise Zucker
  • zwei großzügige Prisen Salz

für die Füllung:

  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 1 kleines Glas Oliven in Scheiben geschnitten
  • einige getrocknete Tomaten
  • Olivenöl nach Bedarf
  • mediterrane Kräutermischung
  • wenn man es hat, frische Kräuter die zum mediterranen Stil passen wie Oregano oder Basilikum
  • Salz

Zubereitung der Brote

Die Hefe zusammen mit dem Zucker in einem Teil des lauwarmen Wassers auflösen.

Das Mehl sieben und in eine Schüssel geben. Darin eine Mulde bilden und die aufgelöste Hefe hineingeben.

Das restliche Wasser, Olivenöl und Salz ebenfalls in die Schüssel geben und alle Zutaten gut miteinander verkneten bis eine schöne Kugel Teig entsteht. Am besten geht das mit den Händen. Der Teig hat wirklich prima funktioniert. Ich war echt überrascht.

Die Kugel in der Schüssel dann mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen der Kugel verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit kann man schon mal die Walnüsse hacken, wenn man keine gehackten im Supermarkt gefunden hat – so wie ich. Für die Oliven-Tomaten-Mischung gibt man die in Scheiben geschnittenen Oliven und die getrockneten Tomaten zusammen in eine Schüssel. Je nachdem noch Olivenöl hinzugeben. Das hängt stark davon ab, ob ihr schon in Öl eingelegte Tomaten gekauft habt, oder nicht. Da müsst ihr ein wenig Gefühl walten lassen. Die Oliven-Tomaten-Mischung nun je nach Geschmack noch mit Salz und mediterranen Kräutern würzen.

Nun könnt ihr den Ofen auf 220° C vorheizen und schon mal eine Kastenform mit Backpapier auslegen, sofern ihr keine Silikonform verwendet.

Wenn der Teig fertig ist, dann wird der Teig in der Schüssel halbiert und zu einem Fladen ausgerollt. Der Fladen muss nicht besonders schön oder akkurat werden, da er nachher wieder zusammengerollt wird. Beim Ausrollen ist es hilfreich, wenn ihr das Nudelholz und die Arbeitsfläche mit Mehl bestreicht. Auf dem ganzen Fladen nun die Nüsse bzw. die Oliven-Tomaten-Mischung gleichmäßig verteilen. Achtet dabei darauf, dass auch am Rand genügend von eurer Füllung ist. Anschließend rollt ihr den Fladen von vorne nach hinten so fest wie möglich wieder zusammen. Dann klappt ihr die linke und die rechte Seite eurer Rolle ein und drückt alles fest, sodass ihr die Rolle in eure Kastenform legen könnt.

Nun kann euer Brot in den Ofen. Die ersten paar Minuten solltet ihr das Brot auf 220° C backen, dann aber die Hitze etwas reduzieren auf ca. 180° C. Nach ca. 20 Minuten ist euer Brot dann fertig und kann aus dem Ofen genommen werden. Es sieht oben noch ziemlich blass aus, aber der Zahnstocher-Test zeigt euch dann, ob das Brot fertig gebacken ist.

Brot mit Walnüssen

Eurer Fantasie sind bezüglich der Füllungen keine Grenzen gesetzt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und bin auf eure Kreationen gespannt.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.