Die brandnooz Box Februar ist leider aufgrund von Produktionsengpässen etwas später bei den Noozies eingetrudelt. Trotzdem wurde die Box wieder mit Freude erwartet. Mit welchen Lebensmitteln uns das brandnooz Team wohl dieses Mal wieder erfreut hat? Ich war ziemlich gespannt, vor allen Dingen da mir die letzte Box nicht ganz so gut gefallen hatte.

Die Produkte der brandnooz Box Februar

Auch im Februar war die Box wieder prall gefüllt mit vielen Lebensmitteln. Allerdings muss ich sagen, dass ich noch nicht wirklich dazu gekommen bin, viele Produkte zu testen. Trotzdem wollte ich den Bericht dazu jetzt schon schreiben, da im März noch mehr Boxen auf mich und ihre Vorstellung warten. Am Wochenende zum Beispiel kommt schon die Coolbox, die dann wieder ausführlicher vorgestellt wird.

Loacker choco&nuts

Loacker Schokoriegel

Über das Produkt hab ich mich total gefreut, weil die Produkte von Loacker erfahrungsgemäß immer ziemlich lecker sind. Und auch bei den choco&nuts wurde ich nicht enttäuscht. Die sind ein Traum. Die Riegel bestehen aus Schokolade, Nüssen und dünnen Waffelschichten. Schade, dass die Packung nur 4 Riegel enthält. Eine Packung kostet 1,99 Euro. Manchmal ist es doch gut, dass manche Produkte recht teuer sind. Umso mehr freue ich mich dann, wenn ich sie durch die brandnooz Box probieren darf.

 

28 BLACK Acai Sugarfree

Energydrink_Acai

Die Dose ist vom Design her extrem schick. Sie ist schlicht gestaltet und sieht sehr edel aus. Aber auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Diesen Energydrink muss man sich eher wie einen Softdrink vorstellen. Er hat eine knallpinkte Farbe, ist ziemlich sprudelig und ziemlich lecker. Mir hat er gut geschmeckt. Es hatte ein recht fruchtiges und frisches Aroma. War mal eine nette Abwechslung zu den sonstigen Softdrinks. Noch dazu, da er kaum Kalorien hat. Wirklich einen Energie-Kick habe ich aber nach dem Trinken nicht bekommen. Eine Dose mit 250 ml kostet 1,50 Euro.

 

Bifi Junior

Bifi junior

Die Bifi kenne ich noch von früher. Jetzt gibt es sie quasi im neuen Format, nämlich in der XS-Ausgabe, die ungefähr so groß ist wie mein Zeigefinger. Und wer meine Handgröße kennt, weiß, dass das nicht gerade viel ist. 🙂 Die Größe ist sicherlich besser und gesünder, wenn man Kindern eine Bifi für die Pause mitgeben möchte oder man sich damit für einen Ausflug wappnet. Geschmacklich hat sich die Bifi nicht verändert. Die einzelnen Packungen kann man super leicht öffnen und die Mini-Salami ist auch nach wie vor nochmals in eine Hülle gesteckt, die sich leicht nach unten schieben lässt. Es ist auch schön zu sehen, dass manche Hersteller noch immer an alten Prinzipien festhalten. Eine Packung Bifi Junior beinhaltet 4 Salamis a 10 g und kostet 1,29 Euro.

 

Uncle Cracker NatSnacks

NatSnacks

Diese Knabberei hört sich gut an und ist bestimmt eine gute Alternative zu Chips. Sie müssen wohl aber noch auf den nächsten Mädelsabend warten, bis sie verzehrt werden. Es gibt sie in den Sorten Meersalz und Paprika. Ich habe die Sorte Paprika erhalten und bin schon wirklich sehr gespannt darauf, wie sie schmecken werden. Auch über diese Cracker hab ich mich gefreut, weil ich so neuen Knabberkram doch immer ganz gerne ausprobiere, auch wenn die Tests immer etwas auf sich warten müssen. Eine Packung beinhaltet 150 g und kostet 1,99 Euro.

 

Kühne Roasted Garlic

Knoblauchsauce

Bei brandnooz freut man sich wohl schon auf die Grillsaison. Die Knoblauch-Sauce eignet sich bestimmt hervorragend für Steaks oder Bratwürstchen. Wenn ich gewusst hätte, dass am Wochenende schon angegrillt wird, hätte ich die Sauce auch schon probiert. Aber so muss der Test wohl leider auch noch einige Zeit auf sich warten. Aber ich bin mal optimistisch, dass die Grillsaison bald wirklich eröffnet werden kann. Es ist gerade sooo schönes Wetter draußen. Eine Flasche mit 250 ml kostet 1,89 Euro.

 

Little Miracles „schwarzer Tee mit Pfirsich“

Eistee Pfirsich

Dies war das Zusatzprodukt, das alle goodnooz-Abonnenten bekommen haben. Als ich es ausgepackt habe, wirkte es auf den ersten Blick ziemlich unscheinbar, also nichts besonderes. Aber ich hab meine Meinung geändert. Ich bin von dem Produkt echt begeistert. Es ist im Prinzip mit Eistee zu vergleichen. Der Geruch erinnert total an den bekannten Pfirsich-Eistee. Der Geschmack geht auch in die Richtung, ist aber doch etwas anders. Ein bisschen frischer und fruchtiger. Echt lecker. Und diese ganze Flasche mit 330 ml Inhalt hat unter 100 Kalorien. Also eigentlich eine echt gute Alternative zu herkömmlichen Eistees. Doch leider ist das Produkt nicht ganz billig. Eine Flasche kostet nämlich 2,49 Euro. Ich werde es mir wohl sehr wahrscheinlich nicht nachkaufen. Aber allen, die nicht so sehr auf den Preis achten, kann ich dieses Produkt absolut empfehlen.

 

MILFORD Monsteralarm

Früchtetee Monsteralarm

Unter dem Tee „Monsteralarm“ kann man sich im ersten Moment noch nicht so viel vorstellen. Dahinter versteckt sich aber ein Früchtetee aus Apfel, Orange und Traube. Die Verpackung trifft das Thema „Monster“ sehr gut und ist auch total bunt umgesetzt. Ist mal ein anderes Design für eine Teepackung und gefällt mir echt gut. Ich bin mal gespannt, wie der Tee letzten Endes schmeckt. Ich hätte das Produkt nicht unbedingt gebraucht. Es gab in der letzten Zeit so viele Tees, langsam quillt mein Schrank echt über. Und Früchtetee allgemein trinke ich jetzt nicht so unbedingt gerne. Aber der Tee bekommt trotzdem seine Chance und vielleicht überzeugt mich ja diese Komposition, dass Früchtetee doch auch lecker ist. Eine Packung beinhaltet 28 Beutel und kostet 2,29 Euro.

 

Paulaner Weißbier-Zitrone Naturtrüb

Paulaner Weißbier_naturtrüb

Ein Radler. Ich kauf mir selber immer das alkoholfreie Pendant dazu. Ich bin mir nicht so ganz sicher wie sich naturtrüb auf den Geschmack auswirken wird. Kann sein, dass es eine herbere und malzigere Note dadurch bekommt. Das fände ich dann nicht so gut. Aber ich denke mal, dass dieses Produkt nicht schlecht schmecken wird. Einen Sixpack mit 0,33 l Flaschen gibt es für 4,39 Euro.

 

Nature Valley Crunchy

Müsliriegel

Und wieder einmal gab es von einem Produkt gleich alle drei verfügbaren Geschmacksrichtungen. Diese Müsliriegel enthalten 55 % Vollkornanteil und es gibt sie in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ich übersetz die gleich mal für euch: Hafer & Honig, Hafer & Schokolade und Kanadischer Ahornsirup. Unter letzterem kann ich mir gerade absolut nichts vorstellen. Irgendwie klingen die Müsliriegel ziemlich trocken und sehen auf der Verpackung auch so aus. Mal sehen, was der Test dann dazu sagt. Außerdem scheinen die Riegel beim Transport schon etwas zerbrochen worden zu sein, denn man hört schon deutlich Brösel in der Verpackung. Ich befürchte ja, dass die Riegel nicht wirklich bürotauglich sind und man sich einen Teller holen sollte. Es sind immer zwei Riegel in einer Verpackung. Mal sehen, ob die noch mal irgendwie einzeln verpackt sind. Wenn nicht, dann finde ich das ziemlich ungünstig, weil man dann einen Müsliriegel offen in der Packung rumfahren hat bzw. gezwungen ist, den zweiten auch noch gleich aufzuessen. Ein Riegel bzw. eine Packung beinhalten 42 g und kostet 0,79 Euro.
0,79 € (42 g)

 

ANNAS Gewürzkekse

Annas Orangenkekse

Auf diese Kekse bin ich schon echt gespannt und auf den Test freue ich mich auch schon. Die erinnern sehr stark an andere Kekse zumindest von der Optik her. Mal sehen, ob das der Geschmackstest bestätigt. Die Kekse gibt es in den Sorten Orange und Ginger (Ingwer). Ich habe Orange bekommen und bin darüber auch ganz froh. Denn Orange kann ich mir um Welten besser vorstellen als Ginger. Die Kekse passen super zu einer Tasse Kaffee, können aber auch zu Eis gereicht werden. Eine Packung mit 150 g kostet 1,89 Euro.

 

Fazit

brandnooz Box Februar_2015

Die brandnooz Box Februar hat mir wieder deutlich besser gefallen. Es ist eine bunte Mischung, die für jeden etwas beinhaltet. Allerdings muss ich sagen, dass auch dieses Mal kein wirkliches Wow-Produkt dabei war. Tee, Kekse, Knabbergebäck, Bier. Irgendwie wiederholen sich die Produkte doch immer wieder ziemlich stark. Nur die Geschmacksrichtung ändert sich. Und nur weil die Bifi jetzt im XS-Format um die Ecke kommt, ist es jetzt für mich kein Produkt mit hohem Neuigkeitswert. Mein Highlight-Produkt sind die Schokoriegel von Loacker. Die sind wirklich mega. Insgesamt hat die Box einen Wert von 18,43. Der fällt dieses Mal etwas geringer aus, da die letzten Werte immer so um die 20 Euro und mehr lagen.

 

Diese Box war momentan auch die letzte brandnooz Box. Ich habe mein Abo gekündigt – vorerst zumindest.Warum? Die Idee der Überraschungsboxen finde ich nach wie vor gut, aber nach 14 regulären Boxen und einigen Sonderboxen fehlt mir der Wow-Effekt einfach. Außerdem sind mir zwei Boxen pro Monat einfach zu viel, da meine Kooperation mit Degusta fürs erste verlängert wurde. Und mit einigen Umstellungsmaßnahmen bin ich einfach nicht so zufrieden. Mir fehlt da zum Beispiel einfach der Beileger. Mal sehen, wie es so die nächsten Monate weitergeht und ob es einen Ersatz für die brandnooz Box gibt. Meine Kooperation mit der Degustabox ist, wie schon gesagt, fürs erste mal verlängert worden und vielleicht finde ich ja selber noch andere Boxen, die ich mal ausprobieren werde. Es bleibt also immer noch spannend in Marinas Welt.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.