Heute habe ich mal wieder ein kulinarisches Highlight für euch. Ich durfte bei Anka mitblubbern und einen Gastbeitrag auf ihrem Blog veröffentlichen. Wieder habe ich mich für ein Rezept entschieden und zwar für Empanadillas de atún. Wer Anka eigentlich ist und alles über den Gastbeitrag gibt’s hier.

Ich bin total happy, dass ich bei Ankas Geblubber mitmachen darf. Auf Ankas Blog dreht sich eigentlich alles rund um Bücher. Wer also auf der Suche nach neuer Inspiration für das nächste Buch ist, ist bei ihr genau an der richtigen Stelle. Sie liest querbeet und stellt die Bücher vor. Dabei schreibt sie abschließend ihre persönliche Meinung dazu. Sie vermittelt so einen ersten Eindruck über das Buch und seinen Inhalt und macht auf jeden Fall Lust aufs Lesen. Wer sich für Bücher interessiert, muss bei Ankas Geblubber einfach vorbeischauen. Es lohnt sich wirklich. Ihr Blog ist großartig. Man merkt einfach, dass sie nicht nur Bücher sondern auch das Bloggen liebt. Das Besondere an ihrem Blog sind besondere Aktionen und besondere Themenbereiche, wie zum Beispiel Buchneuheiten oder kleine Interviews mit den Autoren.

Eine ihrer Community-Aktionen war die Suche nach Gastblubberern. Und hier komme ich nun ins Spiel bzw. meine Empanadillas. Wer sich für die spanische Küche und mit Thunfisch gefüllte Blätterteigtaschen interessiert, der sollte unbedingt bei Ankas Geblubber vorbeischauen oder auf folgenden Link klicken.

Rezept für Empanadillas de atún

Hier findet ihr das vollständige Rezept, Bilder sowie Tipps und Tricks, wie eure Empanadillas nächstes Mal noch besser werden und was ihr beim Kochen beachten solltet.

Empanadillas_01  Empanadillas_03  Empanadillas_04

Zum Schluss muss ich mich noch bei zwei Menschen bedanken. Zum einen ist das natürlich Anka für die tolle Möglichkeit, bei ihr einen Gastbeitrag zu veröffentlichen. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut, dass ich bei der Menge an Bewerbern zu den Auserwählten gehöre. Zum anderen ist das meine ganz ganz liebe Freundin, die mich regelmäßig mit spanischen Rezepten versorgt (also eigentlich stammt das Rezept von ihr und sie kann das auch 100 mal besser kochen als ich). Gracias chica y un abrazo fuerte.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Nachkochen und im Schwelgen von Urlaubserinnerungen.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte geben Sie die richtige Lösung an * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.